Pro und Contra

Die Eiswaffel: i-Tüpfelchen oder lästiges Beiwerk?

Fabian Vögtle und Frank Zimmermann

Von Fabian Vögtle & Frank Zimmermann

Di, 19. Juni 2018 um 21:25 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Eis in der Waffel ist nicht bei allen Kunden beliebt. Viele greifen lieber zum Becher. So gehen auch bei uns in der BZ-Redaktion die Meinungen auseinander. Dazu ein Pro & Contra.

Pro: Die Waffel gehört zum Eis wie die Sahne zum Obstkuchen – der Pappbecher ist unästhetisch und macht Abfall


Amaretto, Tiramisu, Zuppa Inglese. Schon als kleiner Junge waren mir die Sorten mit Schuss lieber als Schokolade, Erdbeere und Vanille. Die gab’s schließlich auch daheim im Garten oder bei den Großeltern. Und so ging’s mit zwei oder auch drei D-Mark zur nächsten Eisdiele, erst im heimischen Freiburg, und bald schon mit Lira-Scheinen ins schnell geliebte Italien. Dort hatte man noch viel mehr Auswahl und das Gelato nicht als Kugeln serviert, sondern bekam es von den Eisverkäufern kunstvoll auf die Waffel gestrichen.

Ja, die Waffel oder auch das Hörnchen gehörte von Beginn zum Eis wie die Sahne zum Zwetschgen- oder Aprikosenkuchen. Das Gefühl, im Sommer ein frisches, cremiges Eis zu schlotzen und damit zur ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ