Konzerte

Die Erlöse der "Kleinkunst in der Klosterschiire" fließen an die Oberrieder Gemeinde zurück

Gerhard Lück

Von Gerhard Lück

Mi, 06. März 2019 um 15:27 Uhr

Oberried

Es ist eine Win-win-Situation: Die Gemeinde Oberried stellt die Klosterscheune kostenlos zur Verfügung. Im Gegenzug spenden die Veranstalter den Erlös der beim Publikum beliebten Konzertreihe.

Als Organisatoren veranstalten seit sechs Jahren Heidi Gutmann, Claudio Röhmer-Litzmann, Hanspeter Schweizer und Klaus Stork in Oberried die "Kleinkunst in der Klosterschiire". Ehrenamtlich organisieren die bis zu sechs Veranstaltungen jährlich. Bekannte Künstler, die auf der Schiiren-Bühne begeisterten, waren beispielsweise Acoustic Five, Fuß & Friends, Thomas Scheytt und Christine Schmid. Alle zwei Jahre starten sie ein sogenanntes Heimspiel, bei dem einheimische Künstler auftreten.

Organisatoren spenden den Erlös von 4.000 Euro aus den vergangenen zwei Jahren

"Insgesamt gab es bisher 32 Veranstaltungen, zu denen rund 3.500 Besucher kamen", sagt Röhmer-Litzmann, der sich nach sechs Jahren aus persönlichen Gründen aus der Organisation zurückzieht, Das sei ein Durchschnitt von 108 Gästen je Termin. Das Catering übernähmen jeweils Oberrieder Vereine, die dabei gutes Geld für ihre Aufgaben einnähmen. Dankbar sind die Veranstalter der Gemeinde Oberried, die ihnen die Klosterschiire kostenlos zur Verfügung stellt. Insgesamt sei in den sechs Jahren ein Reinerlös von mehr als 10.000 Euro zusammengekommen. Dieser wurde für soziale Aufgaben in der Gemeinde oder zur Verbesserung der Infrastruktur der Klosterschiire gespendet.

Jetzt konnten die Organisatoren 4.000 Euro aus den vergangenen zwei Jahren als Spende ausschütten. Je 400 Euro gingen an die Kindergärten Hofsgrund und Oberried, 800 Euro an die Bürgergemeinschaft Oberried (BGO), 2.400 Euro kamen der Verbesserung der Akustik in der Marktscheune zugute. "Wir haben das Material für eine Akustikdecke finanziert, die von den Bauhofmitarbeitern montiert wurde", erklärt Hanspeter Schweizer.

"Es ist gut, dass die Veranstalter mit dem Erlös etwas Gutes in die Gemeinde zurückgeben." Franz-Josef Winterhalter
Ulrike Flamm vom Kindergarten Hofsgrund will mit der Spende ein Puppenbett, ein Dreirad sowie eine Staffelei für kleine Künstler anschaffen. Sabine Feis vom Oberrieder Kindergarten freut sich, nun den Besuch eines Puppentheaters finanzieren zu können. Und Franz-Josef Winterhalter von der BGO kann das Geld dringend für die Ausstattung der Tagespflege im Ursulinenhof gebrauchen, die zum Jahreswechsel starten soll. Er dankte im Namen aller und betonte, dass die Gemeinde stolz auf die kulturellen Aktivitäten in der Klosterschiire sei: "Und es ist gut, dass die Veranstalter mit dem Erlös etwas Gutes in die Gemeinde zurückgeben."
Die nächste Veranstaltung

Klavier-Kabarettist Niklas Hötzer und die Cover Brothers kommen am Samstag, 23. März, um 20 Uhr in der Klosterschiiere in Oberried; Einlass ist ab 19 Uhr. Der Vorverkauf startet am kommenden Montag, 11. März, bei der Tourist-Info in Kirchzarten sowie bei den Bäckereien Ruf und Steimle in Oberried. Der Eintritt kostet zwölf Euro.