Die Fallzahlen nehmen ab

Stefan Limberger-Andris

Von Stefan Limberger-Andris

Mo, 01. August 2022

Bonndorf

Coronavirus im nordöstlichen Landkreisgebiet.

Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im nordöstlichen Landkreisgebiet Waldshut fällt im Vergleich zur Vorwoche deutlich – und dies in allen fünf Kommunen Grafenhausen, Bonndorf, Stühlingen, Wutach und Ühlingen-Birkendorf. Dies geht aus der Statistik der Landkreisverwaltung hervor. Bezogen auf den Landkreis steigt der Anteil dieser Kommunen am Gesamtgeschehen im Landkreis etwas an.

Das Landratsamt Waldshut teilte die Anzahl der registrierten aktiven Corona-Fälle (Stand: 27. Juli, 15 Uhr) mit (in Klammern Stand 20. Juli): Bonndorf 61 Personen (95), Grafenhausen 15 Personen (26), Ühlingen-Birkendorf 71 Personen (103), Stühlingen 54 Personen (70) und Wutach 9 Personen (27).

Die in diesen fünf Kommunen am 27. Juli insgesamt registrierten 210 aktiven Corona-Fälle haben einen Anteil von 11,2 Prozent an den 1875 aktiven Landkreisfällen. Bis Mitte vergangener Woche (Stand 20. Juli) hatten sich im nordöstlichen Waldshuter Landkreisgebiet die aktiven Fälle auf 321 (10,2 Prozent der registrierten 3140 aktiven Fälle im Landkreis Waldshut) summiert.

Die seit Ausbruch der Pandemie erfasste Anzahl der Genesenen beträgt aktuell in Bonndorf 3005, in Grafenhausen 874, in Ühlingen-Birkendorf 1936, in Stühlingen 2152 und in Wutach 502. Bonndorf findet sich unter den fünf am meisten vom Coronavirus betroffenen Kommunen (Waldshut-Tiengen 9636 Genesene, Bad Säckingen 6822 Genesene, Wehr 5139 Genesene und Laufenburg 3582 Genesene).