Spende

Die Feuerwehr in Schallstadt bekommt 4000 Euro für Defibrillatoren

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 13. Juni 2019 um 10:49 Uhr

Schallstadt

Einen Scheck über 4000 Euro hat die Schallstadter Feuerwehr für die Anschaffung von zwei Defibrillatoren bekommen. Überreicht hat ihn Martin Engler von der gleichnamigen Allianz Generalvertretung.

Einen Scheck über 4000 Euro überreichte kürzlich Martin Engler von der gleichnamigen Allianz Generalvertretung in Freiburg an Schallstadts Bürgermeister Jörg Czybulka. Das Geld wird die Anschaffung zweier Defibrillatoren für die Einsatzabteilungen der Schallstadter Feuerwehr ermöglichen.

"Die Hilfe, welche die Einsatzkräfte tagtäglich leisten, ist immens. Daher unterstützt die Allianz Deutschland AG die Freiwillige Feuerwehr gerne bei ihrer wichtigen Arbeit", sagte Martin Engler, der in seiner Freizeit selbst aktiver Feuerwehrmann ist. "Man kann die wertvolle Arbeit der Feuerwehren nicht hoch genug einschätzen und daher muss man diese einfach unterstützen", so Engler.

Der Automatisierte Externe Defibrillator (AED) ist ein medizinisches Gerät zur Behandlung des Kreislaufstillstands durch Stromstöße. Mit einem Elektroschock auf das Herz soll dessen Rhythmus wieder in Gang gesetzt und der Blutkreislauf sowie die lebensnotwendige Versorgung vor allem des Gehirns mit Sauerstoff reaktiviert werden. "Nur gut ausgerüstete Einsatzkräfte können effektive Hilfe gewährleisten. Mit dieser Anschaffung erhöhen wir die Sicherheit der Bevölkerung und die der eigenen Einsatzkräfte vor Ort", sagte Bürgermeister Jörg Czybulka, der sich für das Engagement der Allianz bedankte, als er den Scheck im Namen der Feuerwehraktiven entgegennahm.