Eröffnung am 11. Mai

Die Freibadsaison in Rheinfelden startet mit freiem Eintritt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 23. April 2019 um 18:00 Uhr

Rheinfelden

Am 11. Mai ist es soweit: Das Rheinfelder Freibad öffnet. Stammkundinnen ist die angekündigte Schlechtwetterregelung aber noch zu unklar.

Die Temperaturen lassen bereits die Ersten an Freibadzeiten denken. Ganz soweit ist noch nicht. Traditionell öffnet die Anlage in Warmbach Mitte Mai. Das wird auch in diesem Jahr der Fall sein. Als Starttermin teilt die Stadtverwaltung, Samstag, 11. Mai um 9 Uhr mit. Am Eröffnungstag erhalten die Besucher wieder freien Eintritt ins Bad.

Die neue Bäderleitung ist gefunden und bestellt, heißt es aus dem Rathaus. Der künftige Verantwortliche wird seinen Dienst aber erst zum Juli antreten. Davor ist das Bäderteam zuständig.

Schwimmerinnen bedanken sich für Öffnung

Mit Blick auf die neue Badesaison haben mehrere Besucherinnen sich mit einem Brief an Oberbürgermeister Klaus Eberhardt und alle Gemeinderäte gewandet. Darin erklären sie zunächst, dass sich über die Nachricht gefreut haben, die unlängst aus der Verwaltung kam, wonach wieder "zu den bewährten Öffnungszeiten des Freibads zurückgekehrt werden soll". Die Schwimmerinnen, die in der vergangenen Saison mehrfach dafür geworben haben, den Badebetrieb abends zu verlängern, bedanken sich für die weitere Öffnung.

Dennoch erscheine die "Schlechtwetterregelung" noch immer zu "schwammig und unklar", schreibt Eveline Hässle. Sie möchten daher eine genaue Definition wie und wer "besonders schlechtes Wetter" definiert und wer entscheidet, wann und wie lange geöffnet ist, sowie frühzeitig die Besucher informiert werden. Die Schwimmerinnen machen darauf aufmerksam, dass es mehrere Aktivitäten im Bad gibt, die auch "bei drei Wochen Dauerregen" abends nach 19 Uhr stattfinden. Dazu gehören Aquafitnesskurse im Innenbecken, das Training von TVR, DLRG und der Triathleten.