Kleines Glück

Die Freude kam einfach so zu uns...

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 16. März 2021 um 11:28 Uhr

Liebe & Familie

Ein kuscheliges Geschenk, ein Geburtstagsständchen und der Besuch einer Amsel – die kleinen Glücke der Woche.

Kuschelige Pulswärmer

Auch mich packt durch die Einschränkungen und das Homeoffice manchmal der "Corona-Blues". Doch es gibt immer wieder Lichtblicke. So kam neulich Überraschungspost aus Karlsruhe – von meiner ehemaligen (Lieblings-)Kollegin. Sie schickte mir, einfach so, bunte selbstgestrickte Pulswärmer mit dem Hinweis "sie sollen Dich warm halten und etwas Farbe in Deinen Tag bringen". Ich war gerührt und habe mich sehr gefreut. Seither trage ich diese kuscheligen Teile fast täglich und lasse mich von ihnen aufmuntern.
Ulla Rathgeber, Waldkirch

Zu Tränen gerührt

Meinen 80. Geburtstag musste ich dieses Jahr ohne meinen Mann, der verstorben ist, und wegen Corona auch ohne meine Verwandtschaft feiern. Da gab es eine Überraschung, die mich zu Tränen rührte: Acht Personen aus der Nachbarschaft sangen und musizierten vor dem Haus Geburtstagslieder.

Anita Rulff, Sexau

Freude im Lockdown

Als Rollstuhlfahrerin ist es fatal, wenn der Aufzug ausfällt, so saß ich einige Tage fest in unserer Wohnung. Da es eh kalt draußen war, war es auszuhalten. Mein einziger Versuch, trotz Schnees mit dem Rollstuhl einen Spaziergang zu machen, scheiterte nach 150 Metern. Erneuter Lockdown. Dann aber die schöne Überraschung: Amsel-Besuch! Wunderschöne Tiere, die sich über die roten Kügelchen einer Balkonpflanze hergemacht haben. Anders als unsere hausinternen Stubenvögel "Angst"und "Hase" waren die Amseln gar nicht ängstlich, und wir konnten uns ziemlich nah an sie herantrauen. Die Freude kam einfach so zu uns ...
Esther Grunemann, Freiburg
Schicken Sie uns Ihr kleines Glück mit Namen und Wohnort an: leben@badische-zeitung.de