Mordfall Maria L.

Die fünf wichtigsten Erkenntnisse des elften Prozesstages

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Do, 09. November 2017 um 14:19 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Ein Gutachter hat den Überfall von Hussein K. auf Maria L. an der Dreisam rekonstruiert. Seine Version widerspricht dem Geständnis des Angeklagten. Das Urteil kommt wohl erst im März.



1. Der Täter konnte wohl erkennen, wer ihm entgegenkommt
In seinem Geständnis hat Hussein K. ausgesagt, dass er nicht habe erkennen können, wer ihm da auf dem Dreisamradweg direkt am Schwarzwaldstadion entgegenkommt. Und es also Zufall war, dass eine junge Frau zum Opfer wurde.

Die Aussage des Freiburger Sachverständigen Ulrich Löhle, studierter Physiker, widerspricht dieser Darstellung des Angeklagten. Denn: In der Nacht herrschten sehr gute Sichtbedienungen. Zufällig brannten durch einen Fehler in der Steuerung die Straßenlaternen. Der Ort der Attacke liegt direkt an einer solchen Laterne. Und: Es herrschte ein "Supervollmond". Der Gutachter hatte die Situation jener Nacht in Versuchen nachgestellt – in der vergangenen Woche, abends, bei vergleichbaren Lichtverhältnissen.

Löhle geht davon ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ