Die Gewerbeschule öffnet ihre Türen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 17. Januar 2020

Rheinfelden

Vier Abteilungen gewähren Einblicke und bieten Informationen für Schulabgänger.

RHEINFELDEN (BZ). An der Gewerbeschule präsentieren sich am Samstag, 18. Januar, von 10 bis 15 Uhr vier Fachbereiche: das Technische Gymnasium für Umwelttechnik, die Pharmazeutisch-technische und die Chemisch-technische Assistenz sowie die Friseurabteilung mit der einjährigen Berufsfachschule Friseur in ihren neuen Laboren und Salons. Die Besucher können sich an diesem Tag über die Bildungsgänge informieren und sich ein Bild von den neuen Laboren und Salons machen sowie bei Experimenten selbst Hand anlegen, teilt die Schulleitung in einer Presseinformation mit.

Unter der Fragestellung "Abitur oder Ausbildung?" liefert der Tag der offenen Schule auch Informationen für Schulabgänger, denn an der Gewerbeschule ist mit einem mittleren Bildungsabschluss beides möglich: "Die allgemeine Hochschulreife, also das Abitur, kann über den Besuch des Technischen Gymnasiums Umwelttechnik erzielt werden, die beiden Berufskollegien Chemisch-technische Assistenz und Pharmazeutisch-technische Assistenz führen zu den hier in der Region viel gesuchten und traditionsreichen Berufen des Chemisch-technischen Assistenten und zum Pharmazeutisch-technischen Assistenten", heißt es dazu in der Pressemitteilung.

Diese drei Bildungsgänge werden im Landkreis Lörrach nur von der Gewerbeschule Rheinfelden angeboten, die Ausbildung zur PTA ist seit diesem Schuljahr neu und kostenfrei. Die hohe Apothekendichte und die zahlreichen Standorte chemischer und pharmazeutischer Unternehmen im Dreiländereck machten diese beiden Berufe so attraktiv, heißt es weiter.

Aber gerade auch das Technische Gymnasium Umwelttechnik biete Berufe und Studiengänge in zukunftsträchtigen Branchen wie Umwelttechnologie, Biotechnologie, Maschinenbau und Forstwirtschaft.

Die in aller Munde kursierenden Begriffe "Klimawandel" oder "Klimanotstand" verdeutlichen, dass der Bedarf dieses zukunftsorientierten Wissens und der umwelttechnischen Kompetenzen ständig wächst. Alle drei Bildungsgänge profitierten von den auf dem neusten Stand der Technik eingerichteten Laboren und eröffneten so für die Schüler und Lehrer ganz neue Möglichkeiten des Lernens, Experimentieren und Forschens.

Die einjährige Berufsfachschule Friseurin und Friseur präsentiert sich ebenfalls am Samstag in ihren neuen Salons. Die Berufsfachschule baut auf dem Hauptschulabschluss auf und richtet sich an Schüler die sich gerne mit Frisuren, Körperpflege, Kosmetik und Mode beschäftigen und diesen Beruf kennenlernen wollen. Dabei werden die Inhalte des ersten Ausbildungsjahres vermittelt und nach erfolgreicher praktischer Abschlussprüfung kann eine Anrechnung für das erste Ausbildungsjahr erfolgen.

Zum gebotenen Rahmenprogramm am Samstag zählt auch der von Schülern des Technischen Gymnasiums dargebotene Science Slam, bei dem sie umwelttechnische Themen in Kurzvorträgen kreativ, verständlich und unterhaltsam präsentieren, teilt die Gewerbeschule weiter mit. Am Ende entscheidet das Publikum, wer den besten Vortrag geliefert hat.

Weitere Infos gibt es online unter http://www.gws-rheinfelden.de