Die Herbolzheimer Wehr feiert ihre Jugend

Jürgen Schweizer

Von Jürgen Schweizer

Di, 21. September 2021

Herbolzheim

Seit 40 Jahren besteht die Jugendfeuerwehr in Herbolzheim – seit fünf Jahren als Zusammenschluss aller Abteilungen.

. 40 Jahre Jugendfeuerwehr Herbolzheim gab es am Sonntag zu feiern. Auf dem Gelände der Breisgauhalle zeigten die neun Jugendlichen der Wettkampfgruppe zu Beginn eine Schauübung vor den Augen zahlreicher Besucher. Die Wettkampfgruppe hatte die vergangenen Monate damit verbracht, für das Leistungsabzeichen der Deutschen Jugendfeuerwehr Anfang Oktober zu trainieren.

Die Jugendfeuerwehr Herbolzheim wurde am 28. März 1981 gegründet, erklärte Jugendwart Dennis Lorenz. Aber das 40-jährige Bestehen war nicht das Einzige, was man feiern konnte: Die Abteilungen Wagenstadt und Tutschfelden wurden am 1. April 1996 gegründet, und bereits ein Jahr davor die Abteilung Broggingen. Eine Jugendwehr wurde auch in der Abteilung Bleichheim am 31. Januar 1998 ins Leben gerufen. Im Jahre 2016 hatte man sich dazu entschlossen, alle Abteilungen zu einer gemeinsamen Abteilung zusammenzulegen. 2017 wurde die Kindergruppe gegründet.

Von der 1981 gegründeten Jugendfeuerwehr sind noch drei Mann in der aktiven Wehr dabei: Thomas Weber, Martin Hettenbach und Mike Herzog. "Nur gemeinsam sind wir stark", das gelte für die Aktiven wie für die Jugendlichen, so Kommandant Martin Hämmerle. Sein Dank galt den Jugendbetreuern und den Abteilungskommandanten, die alle 14 Tage mit den Jugendlichen Übungen durchführen, denn ohne sie würde dies nicht funktionieren. Einen ganz wichtigen Schritt nannte Hämmerle die 2017 ins Leben gerufene Kindergruppe, deren Zahl momentan unter 20 liege. Einige seien schon in die Jugendfeuerwehr übergetreten. Die Jugendfeuerwehr und die Kindergruppe seien für die Feuerwehr elementar wichtig, um so auch die entsprechenden Aktiven-Zahlen in der Feuerwehr zu halten.

In der Jugendfeuerwehr werde eine bunte Mischung aus Theorie und Praxis sowie theoretische Grundkenntnisse vermittelt. Neben dem fachlichen Wissen spiele auch der Sport eine ganz große Rolle. So findet jedes Jahr ein Kreisjugendfußballturnier statt und dieses Jahr in Herbolzheim.

Bürgermeister Thomas Gedemer hob die Bedeutung der Feuerwehr hervor, die immer einsatzbereit sei. "Ihr seid die Zukunft", appellierte er an die Jugendlichen dabei zu bleiben, "denn später seid Ihr diejenigen, die für unsere Sicherheit sorgen". Gedemer erinnerte daran, dass für die Feuerwehr in der nächsten Zeit eine neue Drehleiter angeschafft werde. Auch ein neues Feuerwehrhaus ist in Planung. Dies zeige, dass der Gemeinderat und die Stadt in die Feuerwehr investieren.

Kreisbrandmeister Christian Leiberich zeigte sich erfreut darüber, das nach 40 Jahren die Jugendfeuerwehr so tadellos funktioniere und ermunterte die Jugendlichen, dabei zu bleiben. Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Köpfer überbrachte die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Nico Zimmermann. Was ihn besonders freue sei die Kindergruppe. Hier nehme Herbolzheim eine Vorreiterrolle ein.