Gemeinde plant Miet- und Steuererhöhungen

Die Kassenlage für Hausen wird enger

Heiner Fabry

Von Heiner Fabry

Mi, 29. November 2017 um 16:38 Uhr

Hausen im Wiesental

Die Gewerbesteuer ist eingebrochen, die Kreisumlage wurde erhöht: In Hausen klafft ein Loch in der Kasse. Nun sollen Steuererhöhungen und angepasste Mieten weiterhelfen.

In der Gemeinderatssitzung am Dienstag hat der Hausener Rat die Beratungen zur Haushaltsplanung 2018 eröffnet. In einem ersten Schritt standen die Beratungen über Erhöhungen bei Hallenmieten und Mieten für die Wohnungen der Kommunalen Wohnbau und der Gemeinde im Vordergrund. Die ebenfalls angedachten Erhöhungen der Hebesätze für die Grundsteuern A und B sowie die Gewerbesteuer wurden auf Dezember oder Januar ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung