Standortsuche

Die Lörracher Dialysepraxis soll nicht ins Gewerbegebiet

Peter Gerigk

Von Peter Gerigk

Do, 13. Februar 2020 um 18:53 Uhr

Lörrach

Oberbürgermeister Jörg Lutz kann sich die Dialysepraxis sehr gut im Facharztzentrum am künftigen Zentralklinikum vorstellen. Bis dahin soll der jetzige Standort optimiert werden.

Oberbürgermeister Jörg Lutz kann sich die Dialysepraxis an der nördlichen Basler Straße sehr gut im Facharztzentrum am geplanten Zentralklinikum vorstellen. Langfristig betrachtet sei dies aus Sicht der Stadtverwaltung die ideale Standortlösung für die Mediziner, sagte er am Donnerstag der BZ. Die Entscheidung darüber liegt beim Kreisklinikum und der Dialysepraxis. Die Ärzte der Dialysepraxis sehen deren Betrieb durch die aktuelle Parkplatzsituation an ihrem Standort in der Stadtmitte gefährdet. Sie könnten sich nicht vorstellen, mit der bestehenden Verkehrsregelung bis zur Inbetriebnahme des Facharztzentrums ihren Betrieb dort fortzuführen, betonen sie.

Lutz schwebt als Ideallösung vor, ihren aktuellen Standort zu optimieren. Die Stadtverwaltung arbeite intensiv daran. Das würde erfordern, genug Parkplätze für Patiententransporte zu schaffen, damit Anlieger nicht durch wildes Parken gestört werden. Das sei auch für seine Zahnarztpraxis im Gebäude wünschenswert, teilte Markus Henkel mit.

Ein Gewerbegebiet wird ausgeschlossen

Falls das nicht gelingt, finde man möglicherweise auch einen vorübergehenden neuen Standort, meint Lutz. Er schließt jedoch die Möglichkeit eines Umzugs der Dialysepraxis in ein Gewerbegebiet komplett aus. Diese Flächen verteidige die Stadtverwaltung für Gewerbetreibende.

Zudem wolle sie verhindern, dass eine Sogwirkung anderer Interessenten, die nicht klassisch in einem Gewerbegebiet angesiedelt sind, und schließlich womöglich ein Mischgebiet entstehe, wo ein Gewerbegebiet geplant ist.