Fechten

Die Maskenpflicht hat beim SV Waldkirch eine andere Bedeutung

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Di, 28. April 2020 um 19:10 Uhr

Fechten

BZ-Plus Die Fecht-Abteilung des SV Waldkirch geht mit der Corona-Krise sowohl ernst als auch durchaus humorvoll um. Der Trainings- und Wettkampfbetrieb ruht jedenfalls – trotz Maskenpflicht.

Sie tragen seit jeher Maske und nicht erst seit vergangenem Montag, die Fechterinnen und Fechter. Und was hat es ihnen gebracht? Nichts, gar nichts. Von den massiven Einschränkungen, denen das Sportgeschehen in Deutschland seit Mitte März im Zuge der Corona-Pandemie unterliegt, sind die Fechter als Zweikampfsportler besonders betroffen, auch die des SV Waldkirch. "Ein bisschen Resthumor darf in Zeiten wie diesen schon sein", sagt Jörg Ruppenthal, südbadischer Fecht-Verbandstrainer, und lacht, als er den Masken-Kalauer hört. Er selbst hatte Anfang der Woche im Gespräch mit seiner Frau auch gewitzelt: "Ich gehe jetzt einkaufen – mit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ