Oper

Die Osterfestspiel-Premiere mit Robert Wilsons "Otello"

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Mo, 15. April 2019 um 20:15 Uhr

Theater

In Baden-Baden hatte Giuseppe Verdis spätes Meisterwerk "Otello" – verpackt in die minimalistische Inszenierungssprache Robert Wilsons – mit den Berliner Philharmonikern unter Zubin Mehta Premiere.

Der Elefant, ist in der Enzyklopädie "Brehms Tierleben" (Band 10, Ausgabe 1927) zu lesen, bekunde "mehr Einfalt als Klugheit". Es sei falsch, wenn von ihm behauptet werde, dass er ein reizbares Tier sei: "Sein Wesen ist mild und ruhig". Jener Elefant, der auf großformatigen Projektionen und in einer lebensgroßen, naturgetreuen Nachbildung auf der Bühne des Festspielhauses Baden-Baden minutenlang zu sehen ist, hat sich hingelegt. Um zu schlafen? Um zu sterben? Nur noch sein rechtes, an einen Lederlappen erinnerndes Ohr bewegt sich in Zeitlupe auf und ab. Und das kleine rechte Auge glüht – gelb, wie die Eifersucht. Von "blödem, aber gutmütigem Ausdruck" (Brehm) kann nicht die Rede sein.

Wir wissen nicht, was den Regisseur Robert Wilson bewogen hat, seiner Osterfestspiel-Inszenierung von Giuseppe Verdis spätem Meisterwerk "Otello" dieses stumme Bild voranzustellen, wie ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ