Account/Login

Theater

Die Regisseurin Malgorzata Warsicka inszeniert die Tragödie "Elektra"

Bettina Schulte
  • So, 27. September 2020, 19:38 Uhr
    Theater

BZ-Plus Ein überzeugender Theaterabend und eine geglückte Zusammenarbeit der polnischen Regisseurin Malgorzata Warsicka mit dem Komponisten Karol Nepelski: Sophokles "Elektra" in Freiburg.

Laura Palacios (li) und Stefanie Mrachacz  | Foto: Britt Schilling
Laura Palacios (li) und Stefanie Mrachacz Foto: Britt Schilling
Was ist es denn nun? Musiktheater oder Schauspiel? Diese Frage dürfte Malgorzata Warsicka wenig interessieren. Die polnische Regisseurin arbeitet seit Jahren mit dem Komponisten Karol Nepelski zusammen: Was aus dieser Kooperation entsteht, ist ein Hybrid – oder eine neue Form von Musiktheater, das mit der traditionellen Oper nichts zu tun hat. Die Tragödie "Elektra" von Sophokles ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar