Flüsschen in Not

Die Schutter in Seelbach braucht jetzt schnelle Hilfe

Beate Zehnle-Lehmann

Von Beate Zehnle-Lehmann

Sa, 09. November 2019 um 20:18 Uhr

Schuttertal

BZ-Plus Der schlechte ökologische Zustand des Flüsschens steht unter Beobachtung des Regierungspräsidiums Freiburg. Jetzt wurden Analysen vorgelegt. Ergebnis: Es muss schnell gehandelt werden.

Als maßgebliche Belastungsursachen wurden eine schlechte und monotone Gewässerstruktur genannt mit mangelnder Durchgängigkeit, die den Fischbestand schwinden lässt. Und auch die Belastungen durch die Siedlungsentwässerung oder aus der Landwirtschaft. Die Schutter wurde auf einer Strecke von 23 Kilometern vom oberen Schuttertal bis nach Lahr untersucht. Das Gewässer hat zahlreiche Nebenflüsschen wie den Litschental-, Gereuteral- oder Sulzbach. Nach spezifischen Untersuchungen zur Gewässerstruktur, zur ökologischen Artenvielfalt oder zum chemischen Zustand stand im Ergebnis die Note Vier. Auf der Bewertungsskala bis zur ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ