Programm

Die Volkshochschule Rheinfelden setzt auf neue, virtuelle Angebote

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 23. Februar 2021 um 08:59 Uhr

Rheinfelden

Das Programmheft der Volkshochschule Rheinfelden für das Frühlingssemester 2021 ist fertig. Es steht unter dem Motto "vhs goes digital". Dennoch bleibt die Hoffnung auf Präsenzunterricht.

Der Titel lässt schon erkennen, dass im neuen Semester, das in dieser Woche beginnt, der digitale Aspekt stärker im Vordergrund stehen wird. "Aktuell sind wir dabei, die klassischen Lernformate mit virtuellen Angeboten zu ergänzen und neue Möglichkeiten von Unterricht und Austausch auszuprobieren und umzusetzen", erklärt Stephanie Krenze, Leiterin der VHS. So habe man für das Frühjahr ein vielfältiges Angebot an kostenfreien Livestreams sowie verschiedene Online-Kurse und -Seminare neu aufgenommen. Dass diese Neuausrichtung auch für sie und ihre Mitarbeitenden eine Umstellung bedeute, macht Krenze deutlich: "Natürlich mussten wir uns selbst auch fortbilden und unsere Kenntnisse über die aktuellen Konferenzsysteme erweitern und mitunter auch unsere Arbeitsabläufe anpassen."

Verschiedene Kurse laufen bereits

Digitalisierung erfordere veränderte personelle Ressourcen sowie veränderte technologische und finanzielle Rahmenbedingungen, hält Krenze fest. Das lasse sich nicht von heute auf morgen übers Knie brechen. "Es ist für uns alle ein Lernprozess." Daher liegt derzeit auch ein Fokus auf der Schulung der Kursleitenden in der Nutzung verschiedener Online-Plattformen: Derzeit gehen zwei Schulungen über "Zoom für den beruflich Alltag" zu Ende, zwei hätten gerade begonnen, zwei weitere sind im nächsten Monat geplant. Die Kurse seien bereits voll belegt, es gebe Wartelisten, was das Interesse der Kursleiter und Kursleiterinnen für die digitale Entwicklung bestätigt.

Derzeit finden bereits verschiedene Kreativ- und Sprachkurse sowie Privat- und Firmenschulungen online statt. Mit dem Semesterstart werden weitere Kurse aus den Fachbereichen Gesellschaft, Gesundheit und Berufliche Bildung folgen.

Bei der VHS gibt es auch Survival-Skills fürs Homeoffice

"Wir haben kurzfristig verschiedene Bewegungskurse, wie Yoga- und Qi Gong-Kurse, in unser Programm aufgenommen." Dies, weil sich die Notwendigkeit zeigt, sich auch während des Lockdowns fit halten zu können. "Im Fachbereich Gesellschaft sind wir ebenfalls auf Online-Formate umgestiegen", erläutert Stephanie Krenze. Frühere Präsenzangebote wie der Vortrag "Kann man Glück lernen?" " finden nun online satt.

Zudem bereichern über 30 Livestreams, darunter zahlreiche Vorträge, Interviews und Diskussionen, das neue VHS-Angebot. Auch aktueller Themen wie des Arbeitens im Homeoffice hat man sich angenommen und neue Kurse wie "Survival-Skills für das Homeoffice" organisiert.
Im Schulbereich findet der Vorbereitungskurs auf die Schulfremdenprüfung (Hauptschulabschluss) teilweise online statt, genauso wie der Unterricht am Abendgymnasium. Anmeldungen für das kommende Schuljahr sind bei beiden noch möglich, für das Abendgymnasium finden monatlich Info-Abende statt. Selbstverständlich sind auch wieder Vorbereitungskurse für die Realschul- und Abiturprüfung geplant, die je nach Situation auch online stattfinden können.

Tests und Prüfungen können stattfinden

Auch als Prüfungszentrum ist die VHS weiter aktiv: Unter Einhaltung der Corona-Vorgaben können unaufschiebbare Tests und Prüfungen stattfinden. Und sobald regulärer Schulunterricht erlaubt und möglich sei, sei die VHS auch im Rahmen des Ganztagsangebots in den Schulen wieder präsent, hält Krenze fest. "Wir machen aktuell das Beste aus der Situation und nutzen die Zeit, um die VHS digital weiter voranzubringen." So würden auch VHS-Angebote nun digital stärker beworben, etwa auf der neuen Crossiety-Plattform der Stadt Rheinfelden.

Wann und wie es mit Präsenzkursen im VHS-Haus weitergehen kann, ist auch für Stephanie Krenze völlig offen. Sie hofft jedoch, dass der Präsenzunterricht ab dem 15. März wieder aufgenommen werden kann. "Wir wissen, dass viele Teilnehmer das Zusammentreffen in den Kursen, den Unterricht und den Austausch miteinander vermissen. Wir auch!"