Die Wiederbelebung einer Schlammschlacht

Christina Horsten

Von Christina Horsten (dpa)

Di, 31. März 2020

Literatur & Vorträge

Er sieht sich als verleumdete Seele: Der Regisseur Woody Allen hat seine Memoiren herausgebracht, fast zeitgleich auch auf Deutsch.

250 Seiten lässt sich Woody Allen Zeit, bis er zu dem "Schlamassel" kommt, das die Stimmung um die Veröffentlichung seiner Memoiren so aufgeheizt hat. Seit Jahrzehnten feiert Allen als Regisseur, Schauspieler, Dramaturg und Jazzmusiker Erfolge. Zahlreiche Preise, darunter mehrere Oscars, hat der 84-Jährige eingesammelt und sich von Hollywood trotzdem immer ferngehalten. Überschattet wird die Karriere des Regisseurs von Filmen wie "Der Stadtneurotiker" und "Midnight in Paris" seit langem von Missbrauchsvorwürfen seiner Adoptivtochter, die im Zuge der Me-Too-Bewegung hochkochten und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ