Weinparty

Die zweite Auflage der Weinkult Breisgau steigt im Juni in Buchholz

Gerhard Walser

Von Gerhard Walser

Sa, 13. April 2019 um 15:48 Uhr

Sexau

"Weinkult Breisgau", die Zweite: Die Badische Zeitung lädt im Juni nach Buchholz ein. Auf der stilvollen Weinparty stellen sich über 40 Winzergenossenschaften und Weingüter aus der Region vor.

Nach der überaus erfolgreichen Premiere 2018 im Ettenheimer Weingut Weber war es für die Veranstalter keine Frage – auch in diesem Jahr wird es wieder eine Weinkult.Breisgau geben. Diesmal ist die Winzergenossenschaft Buchholz/Sexau am 7. Juni von 18 bis 1.30 Uhr Gastgeber der Veranstaltung, bei der mehr als 40 Winzerbetriebe aus dem Breisgau gemeinsam mit der Badischen Zeitung über 100 Weine und Sekte präsentieren. Dazu gibt es Live-Musik und Feines für den Gaumen von regionalen Foodtrucks (Tickets online kaufen).

Die Location
Vom Norden des Anbaugebiets am Rand des Schwarzwalds wandert die Veranstaltung diesmal in den Süden, statt eines privaten Weinguts ist diesmal eine Winzergenossenschaft Gastgeber. Die WG Buchholz/Sexau hat mit ihrem neuen Betriebsgebäude am Ortseingang des Waldkircher Stadtteils 2017 den bedeutenden Hugo-Häring-Preis des Bundes Deutscher Architekten gewonnen, der für vorbildliche Bauwerke in Baden-Württemberg nur alle drei Jahre vergeben wird. Die Komposition aus Holz, Glas und Beton lenkt den Blick vom Festgelände auf den markanten Buchholzer Rebberg. "Man ist fast mittendrin in den Reben", schwärmt WG-Chef Bernhard Reichenbach.

Das Weinangebot
Weinnovizen und erfahrene Genießer können sich auf eine riesige Auswahl an Gewächsen freuen, die die Vielfalt des Breisgaus ausmachen, der traditionell vom Burgunder bestimmt wird. Das Terroir zwischen Oberschopfheim im Norden und Freiburg im Süden mit einer Anbaufläche von 1600 Hektar bringt auf Muschelkalk- oder Gneisböden hervorragende Weiß-, Grau- oder Spätburgunder hervor, die durch Auxerrois, Riesling, Sauvignon Blanc und verschiedene Cuvées, Roséweine und Bukettsorten wie Muskateller, Gewürztraminer oder Kerner ergänzt werden. Kein Wein gleicht dem anderen, jeder wird von seinem besonderen Charakter geprägt. Geschmackserlebnisse sind also garantiert. Spannend wird sein, was die Kellermeister aus dem herausragenden Trauben-Jahrgang 2018 in die Fässer und Flaschen gebracht haben.

Die Veranstalter
Einen unbeschwerten und fröhlichen Abend in schönem Ambiente versprechen die Veranstalter den Besuchern auch bei der Neuauflage der Weinparty in Buchholz. Dem Orgateam, das sich schon mehrere Male getroffen hat, gehören Vertreter der teilnehmenden Weingüter und Genossenschaften und der Badischen Zeitung an. Die Winzer Barbara Huber und Mario Burkhart (beide Malterdingen), Martin Frey (Denzlingen), Annika Weber (Ettenheim), Henning Johanßen (Badischer Winzerkeller), Andrea Schlenk (Breisgauer Wein) sowie die BZ-Redaktionsleiter Gerhard Walser und Gerold Zink und vom BZ-Regionalverlag dessen Chef Christian Merkle, Janis Adam und Melanie Stöhr haben die meisten Vorarbeiten für die Großveranstaltung bereits erledigt, zu der wieder rund 800 Gäste erwartet werden.

Das Rahmenprogramm
Den hoffentlich lauen Sommerabend begleitet von 18 bis 22.30 Uhr die Band Wombats musikalisch. Danach legt DJ Mr. T bis nach Mitternacht auf. Foodtrucks aus der Region sorgen für die Verköstigung der Besucher. Von Mexikanisch über Schwarzwald-Tapas bis hin zum Wild-Burger aus Freiamt reicht das kulinarische Angebot.
Weinkult.Breisgau

Die Weinkult.Breisgau findet am Freitag, 7. Juni, 18 bis 1.30 Uhr, in der Winzergenossenschaft Buchholz/Sexau in Waldkirch-Buchholz statt. Eintrittskarten zu 35 Euro im Vorverkauf (inklusive aller Weine, Sekte und Wasser), 40 Euro an der Abendkasse, je 2 Euro BZ-Card Rabatt; Tickets ab sofort erhältlich bei allen BZ-Geschäftsstellen, unter bz-ticket.de/karten und bei der WG Buchholz/Sexau.