Account/Login

Leichtathletik

Digel: Der Kampf gegen Doping ist nicht zu gewinnen

Andreas Strepenick
  • dpa &

  • Mo, 17. August 2015, 12:48 Uhr
    Leichtathletik

     

Helmut Digel, der große alte Mann der Leichtathletik, tritt ab. Der Kampf gegen Doping sei nicht zu gewinnen, sagt er. Legendär ist sein Streit mit dem Freiburger "Doc" Armin Klümper.

Helmut Digel, hier ein Bild aus dem Jahr 2002  | Foto: Stefan Hesse
Helmut Digel, hier ein Bild aus dem Jahr 2002 Foto: Stefan Hesse
Es ist nicht weniger als das Ende einer Ära: Helmut Digel, der große alte Mann der Leichtathletik, tritt ab. Der 71-Jährige widmete sein Leben dem Sport und dem Kampf gegen Doping. Doch ausgerechnet zum Ende seiner Zeit im Council des Weltverbandes IAAF resigniert "Mr. Leichtathletik" im Ringen um mehr Fairness in den Arenen dieser Welt.
Das Dopingproblem "scheint übermächtig zu sein, der Schutz des sauberen Athleten ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar