Opernpremiere

Drama, Liebe und Leidenschaft – "Katja Kabanowa" in Freiburg

Johannes Adam

Von Johannes Adam

So, 28. Januar 2018 um 22:00 Uhr

Klassik

BZ-Plus Wie verheerend sich Macht und Unterdrückung innerhalb der Familie auswirken können: Bei der Neuinszenierung von Leoš Janáceks Oper "Katja Kabanowa" ist dies am Theater Freiburg zu erleben.

Ob da klammheimlich die Tabakindustrie als Sponsor fungiert? Bei der jüngsten Opernproduktion im Großen Haus des Freiburger Theaters wird jedenfalls viel geraucht. Zur Debatte steht "Katja Kabanowa", jene 1921 in Brünn uraufgeführte sozialpsychologische Ballade von Leoš Janácek, der sich darin einmal mehr als mährischer Verismo-Vertreter zeigt. Freiburg, wo der Dreiakter sogar schon konzertant (1988 unter Eberhard Klokes Leitung) und dann 2002 in Philipp Himmelmanns Regie zu erleben war, setzt nach "Die Sache ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung