Coronakrise

Dramatische Lage in den elsässischen Kliniken

Bärbel Nückles und Katharina Meyer

Von Bärbel Nückles & Katharina Meyer

Mo, 16. März 2020 um 19:54 Uhr

Elsass

BZ-Plus In der französischen Region Grand Est breitet sich das Coronavirus schnell aus, die Kliniken kommen an ihre Grenzen. Plätze für Patienten, die beatmet werden müssen, werden knapp.

"Wenn ich mir die Sorglosigkeit der Menschen ansehe, bin ich entsetzt", sagt Jean Rottner, "weil ihr Verhalten unweigerlich die Lage in unseren Kliniken verschlimmert." Wer sich nicht an die Regeln halte, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, trage mit Verantwortung dafür, wie dramatisch sich die Situation auf den Intensivstationen zuspitze, sagt der Präsident der Region Grand Est, zu welcher die beiden elsässischen Départements Haut-Rhin und Bas-Rhin gehören.

Rottner spielt mit seinem Appell auf die Bilder an, die am Wochenende aus französischen Bars und Restaurants zu sehen waren. In den Stunden vor der zwangsweisen Schließung in der Nacht von Samstag auf Sonntag waren sie noch bestens besucht. Als existiere die Gefahr durch das ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ