Musikerin

Drei Fragen an Sängerin Haley Johnsen, die am Freitag in Gundelfingen ein Konzert gibt

Gabriele Fässler

Von Gabriele Fässler

Do, 13. Februar 2020 um 15:05 Uhr

Gundelfingen

Die US-Amerikanerin Haley Johnsen kommt für ein Konzert nach Gundelfingen. Gabriele Fässler hat sich mit ihr über ihren Musikstil, ihre Inspirationsquellen und ihre musikalischen Anfänge unterhalten.

BZ: Wie würden Sie Ihren Musikstil beschreiben?

Johnsen: Ich finde es schwierig, mich auf nur ein Genre zu beschränken. Man könnte sagen, dass ich die Genres ein bisschen variiere. Mein Stil hatte schon immer große und dynamisch ansteigende Gitarrensoli, die den Rock in mir zum Vorschein bringen, Melodien, die einen denken lassen, "das klingt wie ein Country-Song... aber nicht ganz!", und Hooks, die Pop-Liebhaber zu schätzen wissen. Ich nenne meine Musik gerne Soulful Americana Pop (etwa: gefühlvoller amerikanischer Pop, Anmerkung der Redaktion). Nie plane ich, in einem bestimmten Stil zu schreiben. Es kommt einfach so raus.

BZ: Wer und was sind die Inspirationsquellen für Ihre Musik und Texte?

Johnsen: Ich habe mich über die Jahre von vielen Künstlern inspirieren lassen, besonders Brandi Carlile hat mich angeregt, aus meiner Seele zu schreiben. Fast alle meine Songs sind sehr persönlich und handeln oft von dem, was ich innerlich durchmache. Mit Bonnie Raitt und Grace Potter sind zwei weitere Frauen zu nennen, die meine Roots-Rock-Seite inspiriert haben. Als ich aufgewachsen bin, habe ich alle Songs von Celine Dion gelernt. Hier kommen mein Gefühl zum modernen Pop und meine Liebe zum Singen zum Vorschein. Außerdem war mein Vater Schlagzeuger in klassischen Rockbands. Ich wurde also mit einer großen Wertschätzung für Rock’n’Roll geboren.

BZ: Wann und wie haben Sie Ihre Liebe zur Musik entdeckt?

Johnsen: Sobald ich sprechen konnte, habe ich gesungen. Ich erinnere mich daran, dass ich "Die kleine Meerjungfrau" angeschaut und bei jedem Song mitgesungen habe. Von da an wollte ich Sängerin werden. Ich war fast besessen vom Singen. Allerdings war ich viele Jahre lang sehr schüchtern. Ich wusste, dass ich gut war, aber ich verheimlichte dies bis zum Ende meiner High-School-Zeit. Erst auf dem College begann ich, meine Liebe zur Musik wirklich anzunehmen und keine Angst davor zu haben, mein Talent zu leben.

Haley Johnsen, Jahrgang1989, stammt aus Beaverton in Oregon. Sie hat dort die Universität mit einem Bachelor of Arts im Hauptfach Soziologie und Nebenfach Musik abgeschlossen. 2012 war sie unter den ersten 24 beim Musikwettbewerb American Idol, im Mai 2019 veröffentlichte die Sängerin und Songwriterin ihr Debütalbum Golden Days.

Das Konzert findet am Freitag, 14. Februar, um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in der Friz Lounge in Gundelfingen statt. Tickets gibt es zu 18 Euro im Vorverkauf in der Friz Lounge, Alte Bundesstraße 54 b, unter Tel. 0179/853 5445 oder unter Tel. 0152/5300 2802.