Account/Login

Wintersportabenteuer

Drei Freerider aus Lahr erkunden die Tiefschneepisten im Kaukasus

  • Mo, 17. Februar 2014, 17:11 Uhr
    Lahr

     

Drei Lahrer haben ein Wintersportabenteuer besonderer Art unternommen: Sie waren Skifahren im Kleinen Kaukasus.

Der Traum eines jeden Freeriders: Ein ...eise in den Kleinen Kaukasus zu Füßen.  | Foto: Privat
Der Traum eines jeden Freeriders: Ein Hang mit frischem Tiefschnee liegt den Teilnehmern der Skireise in den Kleinen Kaukasus zu Füßen. Foto: Privat

Durch unberührten Schnee abseits der markierten Skipisten seine Spuren durch das jungfräuliche Weiß ziehen – das sei das Höchste der Gefühle für echte Freerider. Wer das sagt, ist Martin Feger, Küchenchef vom Grünen Baum in Lahr. Er ist gerade vom Skifahren aus dem Kleinen Kaukasus zurückgekommen. Dort war er nicht alleine, denn immer mit von der Partie sind Stefan Rottler und Bernd Eßlinger. Das Team stellt sich jährlichen einem Wintersportabenteuer der besonderen Art.

Ursprünglich wollten die drei Lahrer Freunde zum Goderdzi-Pass, einem Gebiet in Georgien. Daraus wurde jedoch nichts, wie Martin Feger erzählt. Aufgrund geänderter Machtverhältnisse in der Region hätten in dem neu erbauten Skigebiet Betriebsgenehmigungen gefehlt. Die Folge: Die nagelneuen Lifte standen still. "Bei den Bauern keimten scheinbar Hoffnungen auf, dass sich durch die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar