Trauerfeier für tote Studentin

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Sa, 29. Oktober 2016

Freiburg

Die Kriminalpolizei verfolgt 160 verschiedene Spuren.

Die Anteilnahme ist riesig: Am Donnerstag fand in Brüssel, wo die Familie des Opfers lebt, in der Kirche Notre-Dame des Grâces eine Trauerfeier für die getötete Maria L. statt, an der mehr als 1000 Menschen teilgenommen haben. Anschließend wurde die Medizinstudentin auf einem Friedhof in einem Ort nahe der belgischen Hauptstadt beigesetzt. In der vergangenen Woche hatte es auch in der Kirche St. Barbara im Freiburger Stadtteil Littenweiler einen Gedenkgottesdienst mit 600 Trauergästen gegeben.

Derweil geht die Sonderkommission Dreisam 160 verschiedenen Spuren im Zusammenhang mit der Tötung der Studentin nach. Die 19-Jährige war am 16. Oktober in der Dreisam beim Schwarzwaldstadion tot aufgefunden worden. Die 40-köpfige Soko ist weiterhin dabei, Personen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis sowie dem Umfeld zu vernehmen. Und sie verteilt weiterhin Flyer, auch in Fremdsprachen, und gleicht die an der Toten sichergestellte DNA, die dem Genmaterial einer männlichen Person zugeordnet werden konnte, mit der von Männern ab, die Kontakt mit dem Opfer hatten. Zudem werden die vom Landeskriminalamt ausgewerteten Spuren mit der DNA-Analyse-Datei des Bundeskriminalamts abgeglichen; in dieser sind die Daten von rund 1,1 Millionen Straftätern und Tatverdächtigen und an Tatorten sichergestellte Spuren erfasst. Die Polizei nimmt Hinweise entgegen unter Tel. 0761/882-5777.