Dreisambad cancelt Saison

Markus Donner

Von Markus Donner

Do, 04. Juni 2020

Kirchzarten

Hygienevorschriften in Kirchzarten nicht umsetzbar .

Im Dreisambad in Kirchzarten fällt in diesem Sommer die Badesaison aus. Dies teilte am Mittwoch Bürgermeister Andreas Hall offiziell mit und ließ in seiner Begründung die Fakten sprechen. Auch wenn die Verordnung aus Stuttgart derzeit noch nicht vorliege, habe sich die Gemeinde bereits mit einem detaillierten Betriebskonzept befasst, das für eine Öffnung des Familienbades so oder so vorausgesetzt worden wäre. Dabei sei man zu der Einsicht gekommen, dass bei der derzeitigen Ausgangslage ein vernünftiger Badebetrieb im Dreisambad gar nicht möglich wäre.

Ausgehend von einer Fläche von 15 Quadratmetern, die jedem Besucher zugeschlagen werden müsste, rechnet Betriebsleiter Dorian Vedder mit einer Einlassbeschränkung auf maximal 400 Badegäste. In den Spitzenzeiten vor Corona seien bis zu 2500 Besucher sonst keine Seltenheit im Dreisambad, das sich eher als Familien- und Spaßbad denn als Sportbad verstehe. Die meisten Attraktionen, die das Freibad auszeichneten, müssten abgesperrt bleiben. Erschwerend käme hinzu, das etwa die Gänge zu den Toiletten und Umkleideräumen derart schmal seien, dass kein Begegnungsverkehr möglich wäre und an den Zugängen und Abgängen Personal postiert werden müsste, das es laut Bürgermeister ohnehin nicht gebe. Weitere Hindernisse seien die Dokumentation der Badebesucher, eine permanente Desinfektion von Türen und Einstiegshilfen sowie ein Online-Buchungssystem, das sich Kirchzarten für teures Geld erst beschaffen müsste.

Der Entschluss, das Dreisambad in dieser Saison nicht zu öffnen, werde vom Gemeinderat mitgetragen, hieß es.