Einst einer der größten Grabhügel in ganz Baden

Jutta Schütz

Von Jutta Schütz

Do, 08. September 2016

Efringen-Kirchen

Die Leiterin des Museums, Maren Siegmann, führt am Sonntag, 11. September, zu den Hügeln zwischen Wintersweiler und Mappach.

WINTERSWEILER (jut). Es ist auf den ersten Blick eher unspektakulär, aber trotzdem ein ganz besonderes Denkmal, zu dem die Leiterin des Museums Alte Schule, Maren Siegmann, am Sonntag, 11. September, dem Tag des offenen Denkmals, führen wird: Die Grabhügel im Wald zwischen Wintersweiler und Mappach.

Einer der Hügel, von dem nur noch Reste erhalten sind, war einst einer der größten Grabhügel in ganz Baden. Ein Forstpraktikant war um 1900 auf die regelmäßigen runden Strukturen im Wald aufmerksam geworden und hatte sie der Denkmalpflege des ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ