Hoffnung für die Tradition

Reinhard Cremer

Von Reinhard Cremer

Di, 23. Februar 2010

Efringen-Kirchen

Am Isteiner Scheibenfeuer war man sich einig, dass es – mit neuen "Fiierbuebe" – weiter gehen soll.

ISTEIN. Allen Befürchtungen zum Trotz sieht es so aus, als würde das Isteiner Fasnachtsfeuer nun doch nicht zum letzten Mal gelodert haben. Mit viel Eifer unter Hintanstellung ihrer üblichen Wochenendinteressen hatten siebzehn Jungs und junge Männer seit vielen Wochen den Holzstoß für das Feuer akribisch aufgeschichtet. Wie es zunächst aussah – zum letzten Mal. Doch beim Fasnachtsfeuer am Sonntag zeigte sich: Es gibt Hoffnung für ein Fortbestehen der Tradition.

Wer den "Holzstoß" gesehen oder gar mit aufgebaut hat, weiß, wie zeitraubend eine solche Tätigkeit ist – was ja auch mit ein Grund für die Nachwuchssorgen war. Muss das rund acht Meter aufragende Gebilde doch ebenso akkurat wie sicher gebaut sein. Seit dem 11.11. wurde es an den Wochenende aufgeschichtet. "Früher", so erzählte Martin Krause, "haben wir Fiirbuebe das Holz aus den umliegenden Wäldern geholt und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ