Eishockey

EHC-Freiburg-Kapitän Philip Rießle beendet seine Karriere nach den Playoffs

tn, bz

Von Toni Nachbar & BZ-Redaktion

So, 08. März 2020 um 21:24 Uhr

EHC Freiburg

Philip Rießle (32), Spielführer des Zweitligisten EHC Freiburg, nimmt nach den Playoffs Abschied vom Sport. Obwohl Eishockey-Profi, arbeitet er längst in Vollzeit für ein regionales Unternehmen.

Der Spieler mit der Nummer 26 steht wie fast kein anderer für "Eishockey made in Freiburg". Bis auf vier Jahre beim TEV Miesbach trug Rießle seit der Jugend das Trikot des EHC Freiburg. Seit sieben Jahren hatte er das Amt des Mannschaftskapitäns inne.

Nun wird das Freiburger Eigengewächs nach den Playoffs seine aktive Karriere beenden. Werner Karlin, Vorsitzender des EHC Freiburg: "Der gesamte Eishockey-Standort Freiburg hat Philip sehr viel zu verdanken. Als vorbildlicher Spieler, Kapitän und Mensch wird er den Wölfen in Zukunft sehr fehlen."

Philip Rießle war es wichtig, diese Entscheidung noch vor dem Start der Playoffs zu kommunizieren: "Diese Entscheidung habe ich mir alles andere als leicht gemacht. Eishockey hat mich mein ganzes Leben lang begleitet. Da eine professionelle Eishockey-Karriere jedoch endlich ist, muss ich langfristig an meine berufliche Zukunft außerhalb des Eishockeysports denken."