Wer das Smartphone einschaltet, dem wird es abgenommen

Janina Ruth

Von Janina Ruth

Fr, 14. Oktober 2016

Ehrenkirchen

Totales Handyverbot an der Jenger-Gemeinschaftsschule in Ehrenkirchen / In Zusammenarbeit mit der Polizei werden Schüler und Eltern informiert und beraten.

An der Gemeinschaftsschule in Ehrenkirchen ist das Smartphone tabu. Die Kinder könnten das Handy zwar mitnehmen, sagt Schulleiter Gerd Günther. Schalten sie es jedoch ein und werden erwischt, wird es ihnen abgenommen. Beim ersten Verstoß könnten die Schüler es am Ende des Tags selbst abholen, ab dem zweiten müssten das die Eltern tun.

"Einige Eltern haben schon gesagt: ’Das ist toll, behalten sie das Handy drei Tage’. Und es gab Schüler, die sagten, zu Hause hätten sie ein zweites", erklärt der Rektor. Andere Eltern ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ