"Der Kaiserstuhl ist reif für Kunst"

Christa Rinklin

Von Christa Rinklin

Mi, 08. Februar 2012

Eichstetten

Die Startausstellung zur Initiative "Kunst.Natur.Kaiserstuhl" in Eichstetten und der Förderverein finden großes Interesse.

EICHSTETTEN. Jetzt kommt der "Stein" so richtig ins Rollen: Am Samstag wurde im Glaspavillon der Förderverein "Kunst.Natur.Kaiserstuhl" von 22 Mitgliedern gegründet. Einen Tag darauf konnte der junge Verein bereits um die 40 Mitglieder verzeichnen. Ziel ist, mit Helmut Schöpflin und Joachim Bihl an der Spitze das Projekt "Kunstpfad Kaiserstuhl" voranzutreiben, so dass im Frühjahr, pünktlich zur Wandersaison, die ersten Kunstobjekte die Landschaft des Kaiserstuhls zieren.

Neben dem Vorsitzenden Helmut Schöpflin und seinem Stellvertreter Joachim Bihl werden nun Rosita Blankenstein (Kassenwartin), Lisa Krause (Schriftführerin) sowie Ute Bitsch, Brigitte Fuhr, Ernst Kopp, Karin Kopp und Antonia Mamier-Lampert als Beisitzer ihre Arbeit aufnehmen. Als Kassenprüfer stehen Siegfried Bär und Manfred Breisacher zur Verfügung.

Bei der anschließenden ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ