Vor dem ersten Flug gibt es Ringe

Gustav Rinklin

Von Gustav Rinklin

Do, 01. Juli 2010

Eichstetten

Storchenschützer beringen mit Hilfe der Feuerwehr Jungstörche in ihren Nestern / 39 Jungtiere zwischen Eichstetten und Opfingen.

MARCH/EICHSTETTEN. In einer guten Verfassung befindet sich der Storchennachwuchs in der Region Freiburg trotz der schlechten Witterung in den vergangenen Monaten. Dies stellte Gustav Bickel, Vorsitzender der SOS-Weißstorch, jüngst bei der Beringung der Jungstörche fest. Allein in der Gemeinde March konnten er und seine Helfer zehn Jungstörche beringen.

Alle beringten Störche werden nunmehr an das "Standesamt" für Vogelberingung, die Vogelwarte in Radolfzell werden kann. Das europaweite Beringungssystem gibt dann Aufschluss darüber, wo sich die Störche aufhalten und wie sie sich verbreiten. Bei der jetzigen Beringung entfielen drei Jungstörche entfielen auf den Horst auf dem Hugstetter Kirchturm, drei auf den Horst auf der zum ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ