Eigener Gemeindewein als ein Tuniberg-Werbebote

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Fr, 13. Oktober 2006

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Auch in Gottenheims "politischem Weinberg" wurde geherbstet.

GOTTENHEIM. Am Mittwoch war in den Reben am Tuniberg der letzte Lesetag des Herbstes 2006. Es galt, die Trauben aus den Selektionslagen zu herbsten. Außer den Winzerfamilien war im Gottenheimer Gewann Dimberg am Nachmittag für knapp zwei Stunden auch ein gutes Dutzend Erntehelfer der Gemeinde ausgerückt. Ihr Ziel: der "politische Weinberg", ein kleines, 8,6 Ar messendes Rebstück, das die Gemeinde seit nun zwei Jahren von einem Winzer gepachtet hat.
Drei lange Rebzeilen mit Spätburgunder Trauben von über 15 Jahre alten, nach den Regeln für Selektionsweine gepflegten Rebstöcken galt es zu herbsten. Mit der damit geltenden ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung