Motorradunfall

Ein 26-Jähriger ist bei Oppenau tödlich verunglückt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 26. Oktober 2020 um 11:05 Uhr

Ortenaukreis

Der Mann ist laut Polizei am Sonntag mit einer Gruppe unterwegs gewesen. Grund des Unfalls war nach dem Stand der Ermittlungen ein falsches Bremsmanöver.

Am Sonntagnachmittag fuhr ein 26-jähriger Suzuki-Lenker um 15.30 Uhr als zweiter Fahrer einer fünfer Gruppe auf der Kreisstraße in Richtung Allerheiligen. Höchstwahrscheinlich verbremste er sich in einer lang gezogenen Linkskurve, stürzte in der Folge und prallte gegen einen Leitplankenpfosten. Der 26-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilt.

Das Zweirad riss unterdessen offenbar einen Leitplankenpfosten ab, rutschte unter der Leitplanke hindurch und stürzte etwa 20 Meter in die Tiefe, wo es im Lierbach zum Liegen kam. Die K 5370 wurde für die Unfallaufnahme bis kurz nach 18 Uhr voll gesperrt. Der Schaden summiert sich auf rund 2250 Euro.