Ein Bewerbemarkt für Schulabgänger

Christel Hülter-Hassler

Von Christel Hülter-Hassler

Sa, 18. Oktober 2014

Endingen

Jobstartbörse: Rund 700 Jugendliche vom Kaiserstuhl und dem nördlichen Breisgau lernen in Endingen 70 Firmen kennen.

ENDINGEN. Geschäftsmäßige Routine ist auch nach der 15. Einladung zur Jobstartbörse nach Endingen nicht eingekehrt. Mittlerweile sind viele Stände von den teilnehmenden Unternehmen als Azubiprojekte geplant worden. Es gibt tolle, neue Ideen der Präsentation, um den jeweiligen Ausbildungsberuf nicht nur sichtbar, sondern begreifbar zu machen. Und die persönliche Atmosphäre an der Börse in Endingen zieht zunehmend überregionale Unternehmen an den Kaiserstuhl.

Über entsprechend vielseitige Offerten konnten sich die rund 700 Jugendlichen vom ganzen Kaiserstuhl und dem nördlichen Breisgau freuen, für die am Freitag Vormittag zum ersten Mal ein Fahrdienst organisiert worden war.

"Wir kommen ausgesprochen gerne nach Endingen", versichert Achim Bleichner, Leiter der einjährigen Berufsfachschule Elektronik in Freiburg. Seine Schule habe gute Erfahrungen mit Absolventen aus dem ländlichen Raum gemacht, verweist der Lehrer. Aus Freiburg ist auch das Modehaus Kaiser gekommen und zum ersten Mal: Die Triaz GmbH, zu der auch das Versandhandelsunternehmen Waschbär, Vivanda und Pranahaus gehört. Die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ