Bank

Ein doppeltes Eigentor

Andreas Pink

Von Andreas Pink (Freiburg)

Mo, 19. Oktober 2020

Leserbriefe

Zu: "Online-Banking kann sich zur Datenkrake auswachsen", Beitrag von Barbara Schmidt (Wirtschaft, 5. Oktober)
Seit über 20 Jahren war ich zufriedener Kunde der Sparda-Bank Baden-Württemberg, habe das Online-Banking genutzt. Nun soll den Sparda-Kunden die neue App Teo schmackhaft gemacht werden. Deren Vorteile erschließen sich mir nicht. Fast zeitgleich schafft die Sparda-Bank das kostenlose Girokonto ab. Also ein doppeltes Eigentor. Ich habe mein Sparda-Konto inzwischen gekündigt und bin zu einer anderen Bank gewechselt, bei der das Online-Banking auch ohne App funktioniert. Andreas Pink, Freiburg