Ein ehrgeiziger Plan

Daniel Weber

Von Daniel Weber

So, 18. März 2018

Südwest

Der Sonntag Deutsch-französisches Industriegebiet soll bei Fessenheim nach Abschaltung entstehen.

Das Atomkraftwerk Fessenheim soll 2019 vom Netz gehen. Die Pläne, wie es danach im Elsass weitergehen soll, werden konkreter. Unterdessen steht der Reaktor 2 kurz davor, wieder ans Netz zu gehen.

Zuerst sprach Brigitte Klinkert auf Deutsch. "Sie kennen mein persönliches und politisches Engagement für die deutsch-französische Zusammenarbeit", sagte die Präsidentin des Départements Haut-Rhin bei ihrem Besuch im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald. Dort sprach die Elsässerin in dieser Woche im Ausschuss für grenzüberschreitende Zusammenarbeit über die Pläne und Ideen für die Zeit nach der Abschaltung des Atomkraftwerks (AKW) in Fessenheim. Ihren Vortrag selbst hielt sie dann auf Französisch. 2 000 Arbeitsplätze und insgesamt 5 000 Menschen werden demnach von einer Fessenheim-Schließung betroffen sein, erläuterte die 61-Jährige und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ