Ein Ferienprogramm trotz Corona

Susann Duygu-D’Souza

Von Susann Duygu-D’Souza

Mi, 08. Juli 2020

Waldshut-Tiengen

Nach Absage von Fez steht Alternativprogramm fest / Platz für maximal 90 Kinder / Dreiwöchiges Programm startet am 3. August.

. Nachdem sich die Stadtverwaltung von Waldshut-Tiengen bereits im Mai dafür entschieden hat, das Sommerferien-Programm Fez (Ferien zu Hause) aufgrund der Corona-Krise abzusagen, haben die Mitarbeiter jetzt ein Alternativangebot unter dem Namen "Sommer in WT" auf die Beine gestellt. Los geht das Programm am 3. August, also gleich zu Beginn der großen Ferien. Ab sofort können Eltern ihre Kinder für eine Ganztagesbetreuung vormerken.

Silke Padova, Leiterin des Kinder- und Jugendreferates, erklärt auch vor dem Hintergrund der Ausnahmesituation bei den Schulen: "Wir gehen davon aus, dass die Eltern eine mitunter anstrengende Schulzeit hinter sich haben. Um sie schnellstmöglich zu entlasten, starten wir die dreiwöchige Ferienbetreuung schon am 3. August 2020."

Das Ferienangebot ist allerdings auf maximal 90 Kinder begrenzt. Dabei können 30 Kinder pro Woche an dem Programm teilnehmen. Bei einer höheren Nachfrage müssen die Mitarbeiter eine Auswahl treffen. "Diese richtet sich zum Beispiel danach, ob beide Elternteile berufstätig sind oder, ob es sich um Alleinerziehenden handelt", informiert Silke Padova. "Deshalb müssen Eltern einen Anmeldefragebogen ausfüllen." René Herklotz vom Organisationsteam: "Wir versuchen, die Plätze so fair wie möglich zu vergeben." Anfragen für einen Platz können ab sofort online gestellt werden (http://www.unser-ferienprogramm.de

Anders als bei Fez richtet sich das Betreuungsangebot dieses Mal nur an Kinder, die in Waldshut-Tiengen wohnen. Ebenfalls im Unterschied zu Fez gibt es bei dieser Ferienbetreuung nur wochenweise Ganztagesangebote. Montags bis freitags geht es jeweils um 8.30 Uhr los, Ende ist um 16.30 Uhr, freitags um 15 Uhr. Das Angebot richtet sich wieder an Kinder von sieben bis 14 Jahren. Fester Treffpunkt sind die 1-2-3-Hallen in Tiengen beim Langensteinstadion. "Dort gibt es viel Platz und die Kinder können zwischen zahlreichen Angeboten wie Volleyball, Basketball oder Kicker wählen", informiert Onur Harbelioglu, der das Ferienangebot anleitet.

Von den 1-2-3-Hallen aus werden mit den Kindern in einer gleichbleibenden Gruppe Ausflüge und Aktivitäten unternommen, informiert Alexander Rombach vom Kinder- und Jugendreferat. Jeden Tag gibt es einen besonderen Höhepunkt wie einen Ausflug in die nähere Umgebung oder einen Besuch bei einem Fez-Gastgeber. "Natürlich ist es schwierig, Kinder auf Abstand zu halten. Wir haben aber zusammen mit vielen Jugendlichen, die jetzt als Betreuer fungieren werden und früher selbst an Fez teilgenommen haben, ein Konzept erarbeitet, wie das bestmöglich funktionieren kann. So haben wir bei der Auswahl der Aktivitäten darauf geachtet, dass sich Kinder nicht zu nahe kommen", sagt Padova. Zudem gebe es auch zahlreiche Betreuer – der Betreuungsschlüssel liegt etwa bei drei Betreuern für zehn Kindern – die auf sämtliche Hygiene-und Vorsichtsmaßnahmen achten. Aufgrund des hohen Betreuungsschlüssels könne auch die Gruppe innerhalb der Woche geteilt werden: Eine Gruppe kann so beispielsweise Volleyball spielen, die andere an einem Ausflug teilnehmen und wiederum andere Kinder können Tischtennis spielen, erklärt Onur Harbelioglu. Auch für Verpflegung werde gesorgt. Onur Harbelioglu: "Auch wenn Fez dieses Jahr wegen Corona leider ausfallen muss, haben wir eine gute Alternative gefunden."

Wie hoch die Nachfrage nach dem Ferienprogramm sein wird, kann das Team vom Kinder- und Jugendreferat nicht einschätzen. "Auch wenn letztendlich nicht alle Kinder das Angebot nutzen können, haben wir ein Online-Ferienprogramm erworben, das die Kinder, die zu Hause sind, nutzen können. Darin gibt es viele Ideen und auch Sportangebote, die man auch zu Hause umsetzen kann", informiert Padova. "Und das völlig kostenlos."

Das Ganztagesangebot "Sommer in WT" findet montags bis donnerstags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr satt, freitags bis 15 Uhr. Los geht es am 3. August. Die zweite Woche startet am 10. August und geht bis zum 14. August. Die letzte Woche geht vom 17. bis 21. August. Eine Teilnahme ist nur wochenweise möglich. Der Unkostenbeitrag beträgt zehn Euro pro Tag inklusive gesunder Verpflegung. Ermäßigungen sind über das Bildungspaket möglich, damit sich alle Familien die Betreuung leisten können. Weiter Informationen gibt es beim Kinder- und Jugendreferat, Telefon 07751/833233 oder per E-Mail: oja@waldshut-tiengen.de. Eine direkte Anmeldung gibt es nicht, nur eine Online-Vormerkung http://www.unser-ferienprogramm.de