Eine neue Komplementärwährung 2011

Ein Jahr Pause für den Dreyecker

Marlies Jung-Knoblich

Von Marlies Jung-Knoblich

So, 03. Januar 2010 um 15:17 Uhr

Schopfheim

Der Dreyecker, die Regionalwährung, läuft zum 31. Januar aus. Stattdessen soll ein neues Konzept vorbereitet werden: Leistungsdeckung statt Eurodeckung lautet der Grundgedanke.


SCHOPFHEIM. Die Tage des Dreyeckers sind gezählt. Jedenfalls im Jahr 2010. Die Regionalwährung wird zum 31. Januar diesen Jahres auslaufen. Zumindest in der bisherigen Form. Wer noch Dreyecker hat, kann sie bis zum Stichtag 31. Januar 1:1 gegen Euro eintauschen. Diese Aktion bedeutet keine Bankrotterklärung für die Regionalwährung. Vielmehr wollen die Initiatoren dieses Jahr nutzen, um im Jahr 2011 einen neuen Dreyecker rauszugeben – als Komplementärwährung.

Das teilten die Vorstandsmitglieder Heinz Rellermeier, Franz Lessmann-Schreiber, Dieter Görner und Otmar ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ