Unglaubliches

Ein Kater als Bürgermeister

Benjamin Dietrich

Von Benjamin Dietrich

Mi, 18. Juli 2012 um 10:48 Uhr

Neues für Kinder

Die Geschichte ist so fantastisch wie sie wahr ist: In der kleinen Stadt Talkeetna in Alaska ist ein Kater nun seit 15 Jahren Bürgermeister. Aus Unzufriedenheit mit den anderen Kandidaten wurde der Kater von den Bürgern in das Amt gewählt.

Die Geschichte des Katers, der zum Bürgermeister einer kleinen Stadt gewählt wurde, könnte glatt aus einem Kinofilm stammen. Doch sie ist wahr, in der kleinen Stadt Talkeetna in Alaska wurde der damals frisch geborene Kater Stubbs zum Bürgermeister gewählt.

Stubbs bedeutet auf Deutsch Stummel, den Namen bekam er, weil er zu einer Sorte von schwanzlosen Katzen gehört. Er verbringt seine Zeit in einem kleinen Laden, wo er Katzenminze aus einem Weinglas trinkt und den Tag genießt.

Der Grund für diese alberne Idee, einen Kater als Kandidaten aufzustellen, war die Unzufriedenheit der Einwohner mit den echten Kandidaten. Für die Bürger von Talkeetna schien keiner der wählbaren Anwärter der Richtige für den Job als Bürgermeister zu sein.

Als Scherz stellte jemand den Kater Stubbs zur Wahl, ohne zu ahnen, dass er gewinnen würde. Der Kater feiert nun sein 15-jähriges Jubiläum. Seine Tätigkeit als Bürgermeister übt er heute ehrenamtlich aus, ein menschlicher Nachfolger hat seine Aufgaben übernommen.