Ein Mörder als Zeuge?

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Do, 25. Juni 2009

Wehr

Verteidigung Reinhold Hutters will Melanie Bektas Mörder vorladen lassen.

WEHR/FREIBURG. Die Verteidiger Reinhold Hutters haben gestern den Antrag gestellt, den rechtskräftig verurteilten Mörder der Lörracherin Melanie Bektas, Jörg W., als Zeugen im Hutter-Prozess zu hören. Nach dem Beweisantragrecht mussten sie dazu eine Behauptung aufstellen, die mittels ihres Antrages bewiesen werden soll.

Im konkreten Fall bedeutet dies, dass im von Verteidiger Dominik Hammerstein verlesenen Antrag behauptet wird, dass Jörg W. für den Tod von Gabi Hutter und ihrer Tochter Jacqueline die Verantwortung trage und beide gekannt habe. Sie verweisen darauf, das Jörg W. 2002 in einer Souterrainwohnung in Rheinfelden wohnte und sich in mindestens acht Fällen an Frauen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung