Ein Regisseur ist dem Staat zu unbequem

Stefan Scholl

Von Stefan Scholl

Do, 24. August 2017

Theater

BZ-PORTRÄT: Kirill Serebrennikow steht jetzt unter Hausarrest.

In seinem Film "Untreue" gesteht ein betrogener Ehemann einer Polizeikommissarin, er habe seine Frau und ihren Liebhaber ermordet. Sie liest sein Geständnis, zerreißt es, lässt sich von dem Mann auf dem Mund küssen und schickt ihn weg.
Der Kino- und Theaterregisseur Kirill Serebrennikow selbst hat weniger Gnade von den Behörden zu erwarten. Gestern stellte ihn ein Moskauer Amtsrichter unter Hausarrest, das russische Ermittlungskomitee wirft ihm vor, mit einigen Mitarbeitern seiner Theaterproduktionsfirma "Siebtes Studio" 68 ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung