Ein Schmuckstück wird poliert

Erich Krieger

Von Erich Krieger

Mi, 05. September 2018

St. Märgen

BZ-Plus Die Restaurierung der Rankmühle hat begonnen / Am Sonntag kann sie zum ersten Mal von der Öffentlichkeit besichtigt werden.

ST. MÄRGEN. In kurzer Zeit sind dem Förderverein für die historische Rankmühle 70 Mitglieder beigetreten, in den zurückliegenden Monaten haben sich die Förderer um Josef Saier schon mächtig ins Zeug gelegt. Am Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag, 9. September, wird die Mühle nun erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Rankmühle in St. Märgen, eines der beliebtesten Fotomotive im Hochschwarzwald, gehörte historisch seit jeher als Wohn- und Mahlmühle zum dortigen Rankhof und wurde in früheren Zeiten von den Häuslern des Hofes bewohnt und betrieben. Als sie in dieser Funktion ausgedient hatte, bedeutete dieses denkmalgeschützte Nebengebäude aus dem frühen 18. Jahrhundert für Rankhofbauer Edelbert Löffler vor allem finanziellen Erhaltungsaufwand.

Er hat die Mühle nun in die Obhut eines jüngst gegründeten Fördervereins ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ