Ein stilles Zeichen setzen

Michael Sträter

Von Michael Sträter

Fr, 30. April 2021

Emmendingen

Maibaum gestellt.

(mr/BZ). Nicht mit Spießen und Stangen wie üblich, sondern mit dem Kran ließen die Kreishandwerkerschaft Emmendingen und die elf angeschlossenen Innungen am Donnerstag bereits um 7.30 Uhr den Maibaum stellen. "Nachdem die seit 2009 gepflegte Übung im vergangenen Jahr ausgefallen ist, haben wir uns nun entschlossen, in aller Stille ein vertrautes Zeichen zu setzen", sagte Kreishandwerksmeister Martin Schubnell. Damit wolle das Handwerk Kontinuität und Schaffenskraft ausdrücken wie auch Hoffnung geben, dass sich die Zeiten wieder normalisieren. Der rund 22 Meter hohe Baum, der bis Ende Mai stehen bleiben soll, zeige, "dass das Handwerk auch in schwierigen Zeiten präsent ist", wird Willi Reinbold, Obermeister der Schreinerinnung, in einer Pressemitteilung zitiert.