Ein Tag in einer Tierarztpraxis

Clara Hölscher

Von Clara Hölscher

Sa, 19. Oktober 2019

Kenzingen

Seit elf Jahren führt Beate Kissel eine Kenzinger Tierarztpraxis, eine Schülerin der Presse-AG hat sie begleitet.

KENZINGEN. Wenn Tiere in Kenzingen und der Umgebung krank oder in Not sind, werden sie oft zu Beate Kissel gebracht. Sie ist seit 33 Jahren mit Leib und Seele Tierärztin. Seit elf Jahren leitet sie die Tierarztpraxis in Kenzingen in der Offenburger Straße. Ein Besuch in ihrer Praxis.

Der nächste Patient, ein energischer und bissiger Hund, betritt mit der Besitzerin das Behandlungszimmer. "Was fehlt ihm?", erkundigt sich Beate Kissel nach der Begrüßung nach dem Befinden des Tieres. Der Hund braucht nur eine Ohrenkontrolle. Während die Besitzerin den Hund auf den Tisch hebt, öffnete Beate Kissel eine Schublade, in der Maulkörbe in allen Größen sind. Sie holt einen kleinen Maulkorb und macht ihn dem Hund um, damit er sie bei der Untersuchung nicht beißt. Sofort beginnt die routinierte Tierärztin mit der Untersuchung. Zum Glück ist alles in Ordnung. Nach der Untersuchung nimmt sie dem Hund den Maulkorb sofort wieder ab. Tierarzthelferin ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ