Offenburg

Eine Ära geht zu Ende: Franz Burda junior ist tot

rab, hrö, dpa

Von Ralf Burgmaier, Hubert Röderer & dpa

Mi, 18. Januar 2017 um 07:22 Uhr

Offenburg

Franz Burda junior ist in seiner Villa in der Schanzstraße gestorben. Er trug einen großen Namen. Doch im Gegensatz zu seinen zwei jüngeren Brüdern agierte er in den letzten Jahrzehnten abseits des Scheinwerferlichts.

Am Dienstag, 17. Januar, ist der älteste Sohn des Offenburger Verlegerehepaares Aenne und Franz Burda im Alter von 84 Jahren in seiner Offenburger Villa gestorben. Diese offiziell noch unbestätigte Nachricht erfuhr die BZ aus sicheren Quellen. Als Chef des Burda-Druckerei-Imperiums bestimmte Franz Burda bis zur Realteilung des Unternehmens im Jahr 1986 die Geschicke des Konzerns mit.

In die Fußstapfen des großen deutschen Verlegers und Gründers des Offenburger Medienkonzerns Burda ist der Junior, wie er im Unternehmen in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ