Aktion Weihnachtswunsch

Eine Familie am Hochrhein hat kein Geld für Schulmaterialien

Michael Krug

Von Michael Krug

Sa, 04. Dezember 2021 um 19:30 Uhr

Bad Säckingen

Im Rahmen der BZ-Aktion Weihnachtswunsch wird Geld für Bedürftige gesammelt. Dieses Mal brauchen Zuwanderer Hilfe – denn eine Familie hat kein Geld für Schulmaterialien.

Die Pandemie stärkt, bei allen negativen Strömungen, auch das Zusammengehörigkeitsgefühl. Hört sich komisch an? Vielleicht eine gewagte These. Sie wird aber belegt durch das Rekordergebnis, das die BZ-Weihnachtsaktion "Hilfe in Not" im vergangenen Jahr eingespielt hat. Jetzt fällt der Startschuss für die aktuelle Aktion.

Mit der Aktion Weihnachtswunsch hilft die Badische Zeitung in Bad Säckingen jedes Jahr, den Hilfsfonds von Caritas, dem Diakonischen Werk Hochrhein sowie der Arbeiterwohlfahrt aufzustocken.

Der Fall: Eine Familie hat kein Geld für Schulmaterialien

Heute stellt die Zeitung folgenden Fall vor: Eine neu zugezogene Familie befindet sich aktuell in einer sehr prekären Situation. Der Familienvater verdient im Straßenbau nicht ausreichend Geld, um den Lebensunterhalt der Familie bestreiten zu können. Die Mutter mit den drei gemeinsamen Kindern ist erst kürzlich aus einem anderen EU-Land zugezogen.

Die Familie lebt in einer nicht-möblierten Wohnung. Geld für den Kauf von Möbeln, wie auch für die Begleichung der Kaution ist nicht vorhanden. Der Familie ist es gerade möglich die monatlichen Mietzahlungen zu begleichen.

Im Rahmen der Migrationsberatung des Caritasverbands Hochrhein wurden bereits Kindergeld sowie aufstockende Leistungen beim Jobcenter beantragt. Da die Familie allerdings aus einem EU-Land eingereist ist, ist die aufenthaltsrechtliche Situation, wie auch die Antragsstellung deutlich komplizierter als in Regelfällen. Somit ist unklar, wann die Familie finanzielle Unterstützung erhalten wird, die Antragsbewilligung ist noch ausstehend.

Der älteste Sohn der Familie wurde im September 2021 in die erste Klasse eingeschult. Aufgrund der schwierigen Situation kann sich die Familie das benötigte Schulmaterial für ihren Sohn nicht leisten. Um einen Rückstand in der Schule zu vermeiden, konnte erfreulicher Weise auf den Hilfsfonds zurückgegriffen werden. Die Klassenlehrerin des Schülers stellte eine Materialliste bereit. Die benötigten Schulmaterialien wurden dann über den Hilfsfonds finanziert. Die finanzielle Unterstützung des Schülers ermöglichte ihm das adäquate verfolgen des Schulunterrichts unter Einbezug der passenden Schulmaterialien. Erste Fortschritte in der Schule zeichnen sich bereits ab.
Die Spendenkonten

Sparkasse Hochrhein:
IBAN DE 91684522900026011999,
BIC SKHRDE6WXXX
Volksbank Hochrhein:
IBAN DE 57684922000002099713, BIC GENODE61WT1
Volksbank Rhein-Wehra:
IBAN DE30684900000000413208, BIC GENODE 61 BSK
Kontoinhaber: Caritas Hochrhein
Verwendungszweck:
BZ-Weihnachtsaktion