Account/Login

Wohnkosten

Eine Freiburger Krankenschwester kann sich keine 2-Zimmer-Wohnung leisten

Simone Lutz
  • So, 04. Dezember 2022, 12:30 Uhr
    Betzenhausen

     

BZ-Abo Die Freiburger Stadtbau will sich neu aufstellen, Mietengrenze und Sozialbonus sollen für Entlastung sorgen. Was aber wünschen sich Mieterinnen und Mieter wie Pflegerin Melanie Bruder?

Melanie Bruder  | Foto: Ingo Schneider
Melanie Bruder Foto: Ingo Schneider
1/5
Die städtische Wohnbaugesellschaft Stadtbau will 2500 Wohnungen bis zum Jahr 2030 neu oder umbauen und damit 1000 neue Wohnungen schaffen. Eine Mietengrenze und ein Sozialbonus sollen ärmere Mieter entlasten. Insgesamt wird das Unternehmen fast eine dreiviertel Milliarde Euro investieren. Das sagen Mieterinnern und Mieter zur Freiburger Stadtbau.
Melanie Bruder, 41, Krankenpflegerin
(Drei-Zimmer-Wohnung in Betzenhausen-Bischofslinde)
"Seit elf Jahren wohnen wir als Familie in einer Drei-Zimmer-Wohnung mit guter Bausubstanz, aber ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.