Bürgermeisterwahlkampf Bonndorf

Gemeindewahlausschuss legt Formalien zur Kandidatenvorstellung im fest

Stefan Limberger-Andris

Von Stefan Limberger-Andris

Di, 30. März 2021 um 16:48 Uhr

Bonndorf

Die Pandemie macht es nötig: In einem Livestream soll die öffentliche Kandidatenvorstellung für die Bürgermeisterwahl stattfinden. Jeder Kandidat soll insgesamt 25 Minuten zur Verfügung haben.

25 Minuten stehen in der Summe jedem der fünf Bewerber bei der öffentlichen Kandidatenvorstellung zur Bürgermeisterwahl zur Verfügung – zehn Minuten davon sind für die persönliche Vorstellung vorgesehen, 15 Minuten verbleiben, um Fragen der Bürger zu beantworten. Dies alles erfolgt über einen öffentlich zugänglichen Youtube-Livestream. Der Gemeindewahlausschuss legte für die Veranstaltung die Rahmenbedingungen fest.
Die Kandidatenvorstellung im Livestream ist nach Auffassung des Gremiums die gerechteste Lösung im Lockdown der Pandemiezeit, begründete Vorsitzender Michael Scharf die Entscheidung des Gemeindewahlausschusses, auf eine öffentliche Vorstellung in der Stadthalle unter Pandemierestriktionen zu verzichten. Ingo Bauer als Ausschussmitglied pflichtete dem bei und fügte an, dass alle die gleiche Chance bei der Vorstellung erhalten.

Der Ablauf der Kandidatenvorstellung ist zeitlich genau getaktet, die Rahmenbedingungen sollen sicherstellen, dass kein Kandidat den Auftritt der anderen Kandidaten miterlebt, bevor er selbst an der Reihe war.

Der Gemeindewahlausschuss legte in seiner Sitzung fest, dass sich die an der Vorstellungsrunde im Livestream teilnehmenden Kandidaten spätestens um 18.45 Uhr im Rathaus Bonndorf einzufinden haben. Die Veranstaltung im Sitzungssaal soll längstens 2,5 Stunden dauern. Jeder Kandidat darf sich nach einer kurzen Anmoderation zehn Minuten persönlich vorstellen, die Reihenfolge ist durch die bereits erfolgte Festlegung auf dem Stimmzettel bestimmt (die BZ berichtete): Hans Grabow, Alexandra Ruf, Jochen Schäuble, Thomas Reich und Marlon Jost. Weiter geht es mit einer Fragerunde, in der die Kandidaten der Reihe nach 15 Minuten Zeit erhalten, die jeweils selben Fragen zu beantworten. Bonndorfer können diese Fragen von Donnerstag, 8. April, bis einschließlich Sonntag, 11. April, an BZ-Redakteurin Juliane Kühnemund senden (kuehnemund@badische-
zeitung.de), die die Moderation der öffentlichen Vorstellungsrunde übernommen hat. Die Fragen werden gesichtet und zum Fragenkatalog zusammengestellt, der für jeden Kandidaten der gleiche ist. Der Fragenkatalog wird jedem Kandidaten am Montag, 12. April, bis 12 Uhr gleichzeitig per E-Mail zugesandt.

Während ein Kandidat spricht, müssen sich die anderen Bewerber in verschiedene Rathausräume zurückziehen, begleitet von einer vom Gemeindewahlausschuss zugelosten Person. Per Losziehung wurden folgende Gespanne festgelegt: Hans Grabow, begleitet von Nikolaus Riesterer (Zimmer 7), Anmoderation durch Tilman Frank; Alexandra Ruf, begleitet von Matthias Ketterer (Zimmer 9), Anmoderation durch Gernot Geng; Jochen Schäuble, begleitet von Steffen Wolf (Zimmer 8), Anmoderation durch Ingo Bauer; Thomas Reich, begleitet von Silvia Maier (Zimmer 6), Anmoderation durch Monika Spitz-Valkoun; Marlon Jost, begleitet von Katrin Amann (Personalamt), Anmoderation durch Harald Hien.

Jedem Kandidaten wird 30 Sekunden vor Ablauf der jeweiligen Auftritte das Ende der Zeiten durch ein Mitglied des Gemeindewahlausschusses signalisiert. Das Ende der vorgegebenen Zeit ist durch einen verbalen Hinweis und das Läuten einer Sitzungsglocke bestimmt, das Mikrofon wird abgestellt.

Öffentliche Kandidatenvorstellung zur Bürgermeisterwahl Bonndorf (Livestream Youtube, Link über http://www.bonndorf.de), Mittwoch, 14. April, 19.30 Uhr.