Zukunftsforum

Eine Gruppe will, dass Lörrach eine autofreie Stadt wird

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 24. August 2019 um 10:01 Uhr

Lörrach

Die Vorbereitung für den Zukunftstag am 15. Oktober im Burghof unter dem Motto "Lörrach kann Klima" biegt auf die Zielgerade ein. Und es gibt vielfältige Vorschläge.

Die fünfte von sechs Umsetzungswerkstätten fand diese Woche im Werkraum Schöpflin in Brombach statt. Dabei wurden die Präsentationen weiterentwickelt. Laut dem Bericht von Frank Leichsenring, der den Abend seitens des Projektteams des Zukunftsforums betreute, nahmen mehr als ein Dutzend Interessenten teil, die für unterschiedlich weit gediehene Projektideen stehen. Der Zukunftsforum-Prozess hat die konkrete Unterstützung der Projektgruppen bei der Entwicklung ihrer Projektideen zum Zweck. Die Initiativen stellten sich kurz vor. Vertreter und Vertreterinnen neuer Projekte schlugen ihre Ideen vor und holten sich Ratschläge für deren weitere Entwicklung.
Zur Website des Zukunftsforums geht es hier

Intensiv diskutiert wurde über das Upcycling-Center, das vor allem Räumlichkeiten und weitere Mitstreiter sucht. Der Projektvorschlag, eine Vision für ein autofreies Lörrach zu schaffen, sucht ebenfalls Mitstreiter. Ein neuer Vorschlag wird sich mit dieser Frage beschäftigen: Warum verhalten wir uns eigentlich nicht klimafreundlich, obwohl es am Wissen um die Notwendigkeit ja nicht mangelt?

Viele Dinge sind in Bewegung, beschreibt Leichsenring den Prozess; einen Überblick darüber verschaffen die auf der Webseite des Zukunftsforums Lörrach+ veröffentlichten Projektideen. Dort befinden sich auch Kontakte von Projektgruppen und man kann eigene Vorschläge für den Wettbewerb um den von Fairnetzt Lörrach und der Schöpflin-Stiftung ausgelobten Zukunftspreis Lörrach+ einreichen. Dafür werden bis 12. September Bewerbungen angenommen.
Termine

6. Umsetzungswerkstatt im Projektcamp 4, Donnerstag, 12. September, 18.30 bis 20.30 Uhr, Werkraum Schöpflin, Brombach; Zukunftstag, Dienstag, 15. Oktober, 18 bis 21 Uhr, Burghof.