Eine Namensliste, die keiner lesen will

Gerd Höhler

Von Gerd Höhler

Mo, 29. Oktober 2012

Ausland

Die Griechen könnten ihre Milliarden-Steuerhinterzieher verfolgen – wenn sie es nur wollten.

Um kurz vor 11 Uhr läuft die Meldung über Twitter: "Sie kommen jetzt ins Haus, ein Staatsanwalt ist dabei. Sie verhaften mich. Weitergeben!" So alarmiert am Sonntag der griechische Journalist Kostas Vaxevanis Freunde und Kollegen. Nachdem die Fahnder Vaxevanis zunächst in seiner Wohnung gesucht, dort aber nicht angetroffen haben, spüren sie ihn am Sonntagvormittag im Haus eines Freundes im Athener Vorort Drossia auf und bringen ihn ins Polizeipräsidium.
Die Staatsanwaltschaft hat die Festnahme des Journalisten angeordnet. Der Grund: Vaxevanis hat in dem ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung